Paris kann warten

Paris kann warten
USA 2017, R: Eleanor Coppola, mit: Diane Lane, Alec Baldwin, Arnaud Viard, Länge: 92 Min., FSK: 12 J.
Eleanor Coppola, Ehefrau von Regielegende Francis Ford Coppola und Mutter von Indie-Ikone Sofia Coppola, liefert ihr luftig-leichtes Spielfilmdebüt mit 81 ab!
Der verlockend schöne und wunderbar unterhaltsame Film erzählt von einer magischen Zufallsbegegnung und zelebriert auf unnachahmliche Weise das Savoir-vivre. Jede Menge Leckerbissen, die nicht nur den Gaumen, sondern auch Herz und Sinne betören, inklusive!
Eigentlich wollten sich der vielbeschäftigte Hollywood-Produzent Michael Lockwood (Alec Baldwin) und seine Frau Anne (Diane Lane) ein paar gemeinsame freie Tage im Süden Frankreichs gönnen. Doch dann muss Michael dringend geschäftlich von Cannes nach Budapest reisen. Anne kann ihn nicht begleiten und findet sich unverhofft im Cabrio von Michaels französischem Geschäftspartner Jacques (Arnaud Viard) wieder.

"Ein humorvoller Egotrip, mit frechen Seitenhieben auf den viel beschäftigten Ehemann und einem hinterfragenden Blick auf das eigene Leben."
FOCUS

"Laissez-fair vom feinsten ... Ein Film, so schön wie eine Sommerbriese"
HAZ
Spieltermine